Montag, 15. August 2016

Liebster-Award - 10 Fragen, 10 Antworten

Ist schon etwas her, seitdem ich das letzte Mal für einen Liebster-Award nominiert wurde (das war 2014, den Beitrag findet ihr hier). Darum freue ich mich natürlich, dass es mal wieder so weit ist dank der lieben Lisa von Wabuwabui. (Danke fürs Nominieren!)


Das Prinzip des Liebster-Awardes ist eigentlich relativ einfach: Man wird in einem Blogpost nominiert und bekommt einen Satz Fragen, die man beantworten soll. Die werden auf dem eigenen Blog gepostet. Dann nominiert man wiederum weitere Blogger (so viele ihr wollt) und stellt ihnen Fragen, die sie dann beantworten müssen.
Ganz einfach, oder?

Also stehe ich nun Rede und Antwort:

1. Was hat dich zuletzt so richtig zum Lachen gebracht?
Eine gute Freundin erzählte mir kürzlich etwas, das ihr passiert ist. Nämlich dass sie abends mit dem Fahrrad nach Hause gefahren ist und dabei ein paar Pfadfinder (sahen zumindest im Dunkeln so aus) überholt hat. Kaum hatten die sie gesehen, riefen sie "Ein Schneewittchen!", reihten sich nacheinander auf und sangen das Zwergelied aus "7 Zwerge - Männer allein im Wald" (dem Film von und mit Otto Waalkes). Allein die Vorstellung ist megakomisch ;)

2. Was war dein Kindheitstraum?
Ähm - welcher? Als ich klein war, wollte ich unter anderem in einem Schloss wohnen, als Sängerin auf der Bühne stehen und Malerin werden. Oder Pokémon-Trainerin XD

3. Welche ist deine Lieblingsblume?
Von Schnittblumen her würde ich sagen: die Lilie, am besten in Weiß.
Im Topf liebe ich Primeln. Leider halten die nicht sonderlich lange.

4. Welchen Gegenstand in deinem Zuhause magst du am liebsten?
Das ist echt schwer. Ich hab doch so viel Kram hier!
Hm ... wahnsinnig uneinfallsreich, aber wahrscheinlich meinen Laptop. Mit all meinen Geschichten, all meinen Fotos, Musik, Spielen und einer Menge virtuellem Krimskrams.

5. Wovon handelte dein letzter Albtraum?
Gute Frage. Ich hatte zum Glück schon länger keinen Albtraum mehr. 
Zählt ein Traum, bei dem ich den Fortgang von meinem Roman "Secrets" geträumt habe und am Schluss quasi alle tot waren? Das war auf jeden Fall alles andere als ein schönes Erwachen danach.

6. Welches Gericht bestellst du in deinem Lieblingsrestaurant?
Keine Ahnung.
Ich hab eigentlich kein Lieblingsrestaurant, ich gehe so selten essen. Und wenn, bestelle ich meistens immer was anderes, um auszuprobieren.

7. Was ist wertvoller: Zeit oder Geld? Oder etwas ganz anderes?
Liebe ist natürlich am allerwertvollsten, aber im Bezug auf die Entweder-oder-Frage würde ich sagen Zeit. Denn vor allem während der letzten Monate (Praktikum, Bachelorarbeit, Lektorate) habe ich gelernt, dass man davon irgendwie immer zu wenig hat. Obwohl man den Einfluss von Geld natürlich nicht unterschätzen sollte.

8. Wann hast du dich das letzte Mal komplett selbst überschätzt?
Ich neige grundsätzlich nicht dazu, mich zu überschätzen. Ich kenne meine Grenzen (und davon gibt es viele).
Vielleicht, als ich einmal eine Kurzgeschichte für eine Anthologie eingeschickt habe und sicher war, dass sie so gut ist, dass sie es schafft. Hat sie natürlich nicht. 

9. Wenn du etwas ändern könntest, was wäre das?
Allein schon wenn man sich die Welt ansieht, gibt es so einiges, das ich gerne ändern würde. Zum Beispiel den ganzen Terror der letzten Zeit ungeschehen machen. Leider Gottes geht das natürlich nicht ...

10. Was ist deine heimliche Leidenschaft?
Was antworte ich denn darauf? Das ist eine echt fiese letzte Frage ...
Ach, wisst ihr was? Das ist zwar nicht sehr spektakulär, aber ich tanze echt gern. Auf meine ganz eigene Weise und nur in meinem Zimmer, wo es keiner sieht. Das verrate ich eigentlich nicht gerne, weil ich weiß, dass meine Bewegungen alles andere als ästhetisch aussehen. Und sollte ich irgendjemandem von euch mal persönlich begegnen: Nein, ich tanze euch garantiert nichts vor!


So, alle Fragen beantwortet. Ich hoffe, ihr seid jetzt etwas schlauer, was mich angeht und sagt jetzt nicht: Was die schreibt, will ich nie wieder lesen!


Und nun weiter im Text: Ich nominiere für den Liebster-Award Sophia von Writing and Thinking, Katie von Frau Margarete und Mareike von Prisma-Text. Würde mich freuen, wenn die ein oder andere mitmachen würde ;)

Folgende Fragen habe ich für euch:

1. Über welches Thema bloggst du am liebsten? (Lesen, Schreiben, Serien, das eigene Leben ...)
2. Wenn du aus dem Fenster schaust, auf was fällt dein Blick als Erstes?
3. Wie ist deine Meinung zu romantischen Komödien (in drei Worten)?
4. Ist dir eins deiner Hobbys peinlich?
5. Welchen deutschen Buch-Klassiker magst du am liebsten?
6. Wie sieht es aus mit Sport Mord oder lebensnotwendig?
7. Wie stehst du zu offenen Enden?
8. Wie viele Pflanzen hast du bei dir herumstehen?
9. Hast du ein Lieblingsschmuckstück? Wenn ja, wie sieht es aus?
10. Mit welchem Genre kannst du nichts anfangen und warum?

Falls irgendwer von euch Bloglesern auch einen Blog besitzt, könnt ihr den Link dazu gerne als Kommentar posten ich schaue gern mal vorbei. Und wer weiß: Vielleicht nominiere ich das nächste Mal einen von euch :)

Sabrina S. 

Kommentare:

  1. Liebe Sabrina,

    das sind ja tolle Antworten! :)
    Ich finde es beeindruckend, dass du so viele Kindheitsträume hattest. Warst wahrscheinlich ein sehr fantasievolles Kind, oder? Bei mir hat die Realität sehr früh zugeschlagen, deswegen habe ich nicht damit gerechnet, dass jemand mit der Frage Probleme haben könnte. :D
    Lilien mag ich auch gerne, obwohl sie Grabblumen sind. :)
    Natürlich mussten zwischendrin auch schwierigere Fragen dabei sein, sonst macht das doch keinen Spaß! ;P Außerdem lernt man meist über so was die Leute richtig kennen und nicht mit dem oberflächlichen Zeug. Und keine Angst: Ich werde dich nicht auffordern, mir etwas vorzutanzen! :D Aber ich tanze auch sehr gerne. <3

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Lisa - hat Spaß gemacht, sie zu beantworten ^^

      Ich hab in der Tat als Kind sehr viel Fantasie gehabt. Ich habe mir ständig irgendwelche Geschichten ausgedacht und mit meinen Freunden nachgespielt ;) Bei mir hat die Realität erst später zugeschlagen (ist leider aber auch irgendwie brutal gewesen).
      Stimmt, der Award ist ja dazu da, um die Blogger kennenzulernen. Also passen die Fragen ganz gut :)
      Und toll, dass du auch gerne tanzt - irgendwie habe ich das Gefühl, alle gehen bloß noch joggen :D

      Liebe Grüße,
      Sabrina



      Löschen

Ich freue mich auf eure Kommentare!